Wettbewerbsrecht

Ohne Werbung geht es nicht! Dies haben Sie erkannt und versuchen offensiv Ihre Waren bzw. Produkte zu vertreiben. Als „Quittung“ haben Sie die Abmahnung eines Wettbewerbers wegen angeblich unlauterer Werbung erhalten und Sie wurden mit einer Frist von einem Tag aufgefordert, eine Unterlassungserklärung abzugeben. Anderenfalls droht eine einstweilige Verfügung auf Untersagung der Werbung und des beworbenen Verkaufs.

Dies ist das typische Szenario einer wettbewerbsrechtlichen Auseinandersetzung. Neben der Frage, ob Werbung unzulässig bzw. unlauter ist, stellt der Zeitdruck ein häufiges Problem dar. Wie reagiert man und welche sind die richtigen prozessualen Mittel, um den Wettbewerber gegebenenfalls wieder in seine Schranken zu weisen? Unter Umständen fühlen Sie sich selbst durch Werbung Ihrer Mitbewerber benachteiligt und erwägen gegen ihn vorzugehen.

Bei diesen Fragen und der Umsetzung möglicher Konsequenzen im Rahmen des Wettbewerbsrechts unterstützen wir Sie gerne.



Wir nutzen Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie dem zu.